Archiv der Kategorie: Reisen – Susi unterwegs

Herbst in der fränkischen Schweiz 

     

Abendessen 😊

        

 

Der Höhenglücksteig – interessant was die Natur aus einem T-Shirt machen kann…

     

Please follow and like us:

Langsam geht’s zurück 

             

Auf die Schneekoppe – schon wieder die Grenze zu Tschechien.

       

   
                     

Please follow and like us:

Seen ohne Ende 

 Bier fürs Einhorn … 
Und wieder ein traumhafter Campingplatz! Adresse bleibt mal wieder geheim…

   

  

  

Please follow and like us:

Pommern – Strand pur

Auch das gehört dazu: Todesgassen mit allem was man zum Glück noch nie gebraucht hat:

   
          
Und zum Feierabend ein Tyskie fürs Einhorn!

  

—————————————-

Geheimtipplatz!

Auch optimal für Radlagerreparaturen 🙂

   
     

Und ein schöner Strand direkt am Platz!

   
 
Eine Wanderdüne – nicht die Sahara!

   
       ————————————————–

Das Wasser ist wieder klar bei 18 Grad!

   
       

Die Übungen mach ich lieber nicht! Wenn man danach so aussieht…???

Please follow and like us:

Hel – ohne Bilder

Hel .

Da will ich nicht mal Bilder machen.

Grausig! Plastikburgen vor eigentlich schönen Häusern, dazu Panzer als Kinderspielzeug und zum Spaß uniformierte Urlauber…

Wers braucht fahre hin, wir hauen hier ab ohne überhaupt einen Tisch rausgeräumt zu haben.

Achso: Die Natur wäre traumhaft aber bei dem Umfeld nicht genießbar!

Ok ein Bild vom Einhorn:

  

Please follow and like us:

Ostsee und Russische Grenze  – Danzig

Wenn es im Wasser nicht mehr weiter geht packt man halt das Schiff auf den Zug und zieht es mal eben 20 Meter hoch…

         
Straße gepflastert mit Kieseln!

           

Ende aus Russland!

   
  

Endlos Fliegfiecher die leider auch teilweise stechen. Grrrr.

  

Schweinischer Besuch 

  

Auf nach Gdansk – Danzig: erstmal kurz Fähre fahren mit dem Schlepper gezogen !

           

Gewölbe von oben und unten.

   
         

Please follow and like us:

Ich kenn da ne Abkürzung – da macht Allrad echt mal Sinn

Noch kurz einkaufen :  

  

Und dann im Navi eine Route gefunden die es nicht anbieten wollte… aber das ist doch viel kürzer! Auf geht’s!
               

   
      

Da fuhr dieses Jahr noch keiner…

Geht aber! Die Koordinaten möchte ich aber nicht veröffentlichen – wenn da wer stecken bleibt kommt erstmal tagelang keiner vorbei…

Nun noch ein paar Eindrücke wie sich die Natur unsere dunkle Vorgeschichte wieder nimmt.

    

Typisches polnisches Kreuz am Straßenrand:

    

So – nun hat das Einhorn Durst!

  

Heute mal eine Kanutour!

 

Please follow and like us:

Ostpolen…

Augustow und die Seen drumrum sind der Hammer!

Handbetriebene Holzschleusen

   
  

Der Stadtcamp

  

Und unser nächster Platz einmal vom Wasser aus

  

Und vom Land aus gesehen….

Steg, Strand, Schwan – alles nur für und alleine!

    

Und weil es so schön ist nochmal mit Einhorn!

 

——————————————————–

Unser nächster Platz am See!

Wieza Widokova

   

Und echt regionales Shopping…

 

Und noch ein paar Eindrücke von Polnischen Campingplätzen:

   
  

 

   

Ja, mit dem Holzofen wird das Duschwasser warmgemacht!  Jeden Morgen und Abend!

 

Bahnhof mit Zug vom Zar:

   
      
Und das letzte Einhorn vor Russland…. OK, Weißrussland!

   

  

Nein, das ist keine Telefonzelle – das ist eine Kirche!

  

  

   

 —————————————————–

Urwald an der Weißrussischen Grenze

   
           ——————————————————

Weiter geht’s über Radom! 😊

Keine schöne Stadt aber mit eigener Geschichte… 

     

Dann die nächsten Stunden gerade Straßen mal mit Tausenden LKW, mal alleine:

   
   

Bis nach Drohhiczyn wo sogar der Papst schon war. Im Restaurant waren wir die einzigen Gäste, in der Nacht auch allein am Fluss!

   
     

Noch ein paar Bilder vom Städtchen:

   
     

Please follow and like us:

Kattowitz – Krakau – Salzmine Wieliczka und weiter nach Norden

Obacht, ab diesem Beitrag schreib ich oben weiter! So lässt sich schneller sehen ob es was neues gibt….

   
Nach dem Frühstück am Baggersee endlich die Reifenbude des Vertrauens gefunden die noch Schläuche hat!

    

Und der Übernachtungsplatz ist mal wieder am See – Und das Einhorn säuft Gaul…..

————————————————-

Unbedingt sehenswert: Das ehemalige Salzbergwerk Wieliczka! Nur die Tickets muss man entweder mindestens 3 Tage vorher online oder wie ich früh morgens am selben Tag im Krakauer Büro hökern, sonst steht man echt lange an!

Und Fotografieren kostet extra – deshalb keine Bilder diesmal aber da gibt es eh bessere im Netz:

https://www.google.de/search?q=wieliczka+salt+mine&client=safari&hl=de-de&prmd=imvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiGqeHEy-3jAhWnw8QBHXvJArwQ_AUIFSgB&biw=320&bih=460
   
  

Parken und übernachten kann man gegenüber beim Trabantparking!

   

Und noch ein netter Lost Place in Wieliczka mit Aussicht!

   
   

Was auch immer dass das mal werden sollte, es ist groß!

——————————————————

Ostblockflair, ewig breite Straßen in Kattowitz und Unmengen an Touristen   In Krakau! Letzteres braucht kein Mensch .             

Please follow and like us:

Polen!

Noch ne kurze Pause in Tschechien 

   
 

Und dann ab ins Goldbergwerk!

   
     

Kurzer Stop an der Reifenbude – leider ohne Erfolg, Schlauchreifen kennt der Pole nicht mehr…. egal, der Platte ist eh geflickt und eine Reifenpanne langt derweil!  
 

Sandstrand am Stadtbadesee in Kattowitz:

 

Please follow and like us: