Kattowitz – Krakau – Salzmine Wieliczka und weiter nach Norden

Obacht, ab diesem Beitrag schreib ich oben weiter! So lässt sich schneller sehen ob es was neues gibt….

   
Nach dem Frühstück am Baggersee endlich die Reifenbude des Vertrauens gefunden die noch Schläuche hat!

    

Und der Übernachtungsplatz ist mal wieder am See – Und das Einhorn säuft Gaul…..

————————————————-

Unbedingt sehenswert: Das ehemalige Salzbergwerk Wieliczka! Nur die Tickets muss man entweder mindestens 3 Tage vorher online oder wie ich früh morgens am selben Tag im Krakauer Büro hökern, sonst steht man echt lange an!

Und Fotografieren kostet extra – deshalb keine Bilder diesmal aber da gibt es eh bessere im Netz:

https://www.google.de/search?q=wieliczka+salt+mine&client=safari&hl=de-de&prmd=imvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiGqeHEy-3jAhWnw8QBHXvJArwQ_AUIFSgB&biw=320&bih=460
   
  

Parken und übernachten kann man gegenüber beim Trabantparking!

   

Und noch ein netter Lost Place in Wieliczka mit Aussicht!

   
   

Was auch immer dass das mal werden sollte, es ist groß!

——————————————————

Ostblockflair, ewig breite Straßen in Kattowitz und Unmengen an Touristen   In Krakau! Letzteres braucht kein Mensch .             

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.